Zwei Gangs, eine Stadt
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch|

JB's Room

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
AutorNachricht
Im JaeBum
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge :
125

BeitragThema: JB's Room Sa Jan 09, 2016 6:43 pm

Spoiler:
 

_________________

~ english ~ || ~ korean ~ || ~japanese~


Zuletzt von Im JaeBum am So Jan 10, 2016 12:10 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast


BeitragThema: Re: JB's Room Sa Jan 09, 2016 7:31 pm

CF : Trainingsraum

Serafina verstand diese Aufregung nicht wirklich. War es denn nicht nur Selbstverteidigung gewesen? Gut der Typ konnte alleine nicht mehr aufstehen aber war das ihr Problem?! NEIN! Die langhaarige sah sich im Recht, auch wenn viele in diesem Verein hier sie nicht verstanden. Sie als Dorn sahen, es war ihr egal. Solange Jb bei ihr war, war der Rest sowieso egal. Zumindest sah die Japanerin es so. Wie wohl Jb dachte? Denn sie wusste nicht, dass er dadurch vielleicht Stress bekommen könnte. Es war Jaebum, er bekam NIE ärger!
Auf seinen kleinen Befehl hin kam Sera zu ihm. Ganz brav angekrochen, wie ein Hund der etwas verbrochen hatte. Dabei.. ah menno! Die langhaarige war es egal, jetzt war sie in seinen Armen und es fühlte sich gut an. Sie hatte wirklich nicht das Gefühl, als hätte sie viel falsch gemacht. Der Typ war ihr eigentlich auch egal. Sollte er doch an seinem eigenem Blut am besten ersticken. Würde zumindest lustig aussehen. "Okay" sagte sie leise und tapste ihm einfach nach. Ob er jetzt sauer war..? Serafina wollte nicht, dass er sauer war. Vielleicht sollte sich Sera entschuldigen? NEIN! Die langhaarige streichte diesen Gedanken gleich aus ihrem Kopf und sie beide kamen langsam am Zimmer an. Doch sie schwieg und wusste nicht was sie sagen sollte.
Sera schloss hinter Jb die Türe und blieb da beschämt stehen. "Ich bin doch nicht schuld... " sagte sie schmollig und war ziemlich beleidigt. Immert bekam sie den ärger, dabei hatte sie nichts schlimmes getan. "Er ist das selbst schuld" sagte die dunkelhaarige bockig und sah zur Seite. "Ich will nicht das du sauer bist oder ärger bekommst aber... aber...aber er wollte mir was antun, also warum muss ich mich dann rechtfertigen?! Warum glaubt mir keiner?!" sagte sie und steigerte sich da etwas hinein.
Die Japanerin wurde wieder immer aufgebrachter und fuchtelte wild mit den Armen herum. Serafina fühlte sich zu Unrecht in die Schuldecke gedrückt! Das war es, sie war unschuldig daran! "Warum muss ich immer die böse sein?! Warum dürfen die mit mir machen was sie wollen?!" kam es beleidigt von ihr und sah Jb dabei nicht an. Sie hatte angst in seine Augen zu sehen.
Nach oben Nach unten
Im JaeBum
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge :
125

BeitragThema: Re: JB's Room Sa Jan 09, 2016 9:40 pm

Ich sagte nichts, ich schwieg einfach nur die ganze Zeit und sah sie an, bis sie schneinbar fertig damit war zu reden. Immer wieder Verteidigte sie sich selber. War das nicht zu egoistisch? Besonders für sie? Normalerweise war sie doch nicht so? Oder habe ich es die ganze zeit erfolgreich verdrängt?
Mit einer Hand packte ich sie am Arm und zog sie mit ins Bad. Dort nahm ich einen Lappen und fing an das Blut des Hunters wegzuwischen, welcher an ihrer Haut klebte, die ganze Zeit sagte ich nichts. Ich wusste nicht was ich sagen sollte, oder wie ich es sagen sollte, weswegen Klappe halten angesagt war.
Als ich fertig war seufzte ich kurz und ging mit ihr zurück in mein Schlafzimmer. Dort setzt eich mich zusammen mit ihr aufs Bett und starrte den Boden an. War ich wütend? Ja. Warum? Ich wusste es nicht. Vielleicht hatte ich auch einfach nur zu viel Angst? Oder was war los?
"Sera...", aber wie sollte ich es ihr sagen?
"Wenn du weiterhin... Probleme machst. Eigene Gangmitglieder angreifst, dann wird dich Jake irgendwann loswerden müssen, weil du alle gefährdest. Wir sind eine Gang, wie eine Familie. Dort gibt es mal Leute die du nicht magst, aber das ist kein Grund auf sie los zu gehen. Ich habe dich selbst trainiert, also weiß ich was du kannst. Mit einem Schlag kannst du ihn für einige Zeit ohnmächtig bekommen, dann musst du ihn nicht sofort umbringen...", für einen kurzen Moment musste ich einfach abbrechen, "wenn er dich nur anspricht, ignoriere ihn. Wenn er dich anpackt, verpass ihm eine und geh weg, wenn er dich angreift, schlag zweimal zu und mach ihn ohnmächtig. Aber du kannst niemanden aus deiner eigenen Gang umbringen! Mir zu Liebe sieht Jake nur halb zu, aber wenn du nichts mit mir zu tun hättest, wärst du wahrscheinlich schon tot! Also mach es mir zur Liebe, okay? Ignoriere es einfach und halt dich zurück.", ich hasste es soetwas sagen zu müssen. Mein Herz rebellierte und mein Kopf schrie. Es war mir einfach unmöglich beides zu kontrollieren. Es brachte mich einfach fast um. Also sah ich kurz zur Seite und presste die Lippen aufeinander. Sie tat mir so leid, aber sie musste sich anpassen, eine andere Wahl hatte sie nicht!

_________________

~ english ~ || ~ korean ~ || ~japanese~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast


BeitragThema: Re: JB's Room Sa Jan 09, 2016 9:54 pm

Ohne ein Wort wurde sie mitgezogen. Serafina sagte nichts mehr und ließ ihn einfach machen. Ließ es zu, dass er sie sauber machte und die langhaarige versuchte ruhig zu bleiben. Vielleicht war es ja doch besser wenn sie ging? Doch dann wäre Jb fort. Die Japanerin wusste nicht was sie tuen sollte und hatte kaum mitbekommen, dass Jb schon fertig war. Sie schwieg genauso wie er und hielt den Blick gesenkt.
Es brachte doch sowieso nichts. Er war sauer und das war schlimm genug. So oft benahm sich Sera, so oft schaffte sie es sich zu kontrollieren. Das war immer egal. Nur ihre schlechten Sachen wurden beachtet. Die langhaarige setzte sich neben ihn und löste sich langsam von ihm. Sie lauschte seinen Worten und es tat weh. So etwas von Jb zu hören tat ihr mehr als nur einmal weh.
"Er hat mich sofort angeschrien!" sagte sie nur und doch wahr kein großer Kampfwille dabei. Die langhaarige zog die Beine ran. "Hm..." sagte sie nur und sah weg. Sera versuchte nicht zu weinen. Seine Worte irgendwie zu verarbeiten und doch weiter zu machen. Doch ihr viel so erst einmal nichts kluges ein. "Tut mir leid.. das ich immer solch Probleme mache..." sagte Sera und vergrub ihr Gesicht. "Aber warum versteht das denn niemand? Er sollte mich nicht anfassen..." sagte sie und schluchrzte. "Alle wissen das... So viele halten sich daran.." stammelte die Japanerin und wollte nicht getrennt sein von Jb. "Ich will nicht weggehen" sagte sie weiter und bekam kaum was gescheites zusammen.
Serafina vermisste es mit ihm alleine etwas zu unternehmen. Ihn auch wieder lachen zu sehen und die anderen zu ignorieren. Es war doch ihr Jb. Sera wollte ihn für sich haben. Die junge Frau wollte sich doch nur etwas Zeit mit ihm teilen. "Ich war doch nur da um besser zu werden. Damit du stolz sein kannst, wenn ich wieder was gelernt habe" sagte sie und erklärte ihre Anwesenheit im Trainingsraum.
Nach oben Nach unten
Im JaeBum
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge :
125

BeitragThema: Re: JB's Room Sa Jan 09, 2016 10:48 pm

Ich konnte sie einfach nicht ansehen, dass konnte ich mir nicht antun, zu sehr würde es wehtun ihren Blick zu sehen. GEnau wusste ich was sie fühlte, was in ihr vorging. Aber sie saß noch viel zu sehr in ihrer Kindheit fest, dort wo sie gefangen genommen wurde als sie sich geweigert hat. Ich war wirklich eine der kidnischsten Personen hier in der Gang, aber sie übertraf das manhcmal mit Krönchen. Alles auf andere schieben, nie war man es selbst schuld. Egal wie sehr man wusste, dass man Teil daran Schuld war. Ich wusste wie sehr sie es hasste angefasst zu werden, dann warf man die Person über die Schulter und gut war, da musste man doch nicht ständig versuchen jemanden umzubringen! Langsam wurde das echt zu viel. Besonders weil ich auch noch andere Verpflichtungen hatte. Ich musste Leute trainieren, Aufträge erfüllen und dazu noch 24 Stunden babysitten? Ich liebte sie wirklich. Sie war wie mein eigenes Fleisch und Blut, aber sie analysieren zu können, machte mich noch mehr fertig. Zu wissen, dass sie an der Grenze des Todes auf einem Seil gelaufen ist, und dazu immer wieder gefolterte wurde, es brachte mich immer wieder dazu wütend zu werden wenn ich daran dachte.
Aber gerade war ich hilflos. Ohne jegliche Ahnung was ich sagen sollte, starrte ich sie jetzt an. Was sollte ich denn auch sagen *Serafina, du bist fast 18, kannst du dich nicht auch einmal so verhalten?*. Nein, das ging nicht, weswegen mir ein Seufzer entrann.
Ihre lezte Aussage blieb in meinem Kopf hängen. Was sollte das denn heißen? Gerade reagierte ich genauso kidnsich, wie ich das ganze fand. Denn, wollte sie mir jetzt die Schuld zuschieben? -Weil ich für DICH trainieren wollte ist das ganze passiert-
Ich schüttelte den Kopf. Nein, dass konnte ich jetzt ganz sicher nicht bringen.
"Ich will nicht das du gehst, okay?", fragte ich leise und nahm sie einfach in den Arm, ob sie wollte oder nicht.
"Aber ich kann dich nicht immer in Schutz nehme...", meine Stimme wurde leiser und ich nahm wieder tief Luft. Was soll ich nur tun?

_________________

~ english ~ || ~ korean ~ || ~japanese~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast


BeitragThema: Re: JB's Room Fr Jan 15, 2016 5:53 pm

Sera fand sich zwar im Recht, sich zu verteidigen aber was daran ändern konnte sie ja jetzt auch nicht mehr. Die Japanerin wollte endlich einfach nur noch Ruhe und das Thema dabei belassen. Nicht mehr darum kümmern und alles vergessen. Das wäre perfekt und würde dieser Situation gut tun. Die langhaarige sah zu Jb und erhob das Wort. "Es tut mir leid" sagte sie dann. "Ich hätte das nicht tun dürfen, bitte verzeih mir. In meinem Kopf wirkte es einfach wie ein Schalter als er mich angepackt hatte. Als wolle er mich anfassen oder schlagen" sagte sie in einem ganz neutralem Ton. Dennoch war es ihr ernst. Das kam ihr alles eigentlich nur wegen Jb über die Lippen.
"Wenn du willst , trage ich die Konsequenzen dafür" bot Sera von sich an und sah zu Jb herüber. "Ich mag nicht wenn du sauer bist" erklärte sie dann und ließ sich in den Arm nehmen. Die langhaarige lehnte sich etwas an und nickte leicht. So ansich war Seraphina eigentlich eine ganz umgängliche Person. Man konnte mit ihr lachen, Witze machen. Jedoch waren die meisten hier eben sehr grob und Fachidioten. Dafür konnte die langhaarige auch nichts.

Sera wollte jedoch ein anderes Thema und lenkte deswegen auch ein. Entschuldigte sich und verhielt sich, wie es wohl andere tun würden. Zumindest glaubte sie das. "Ich weiß..." sagte Sera leise zu ihm und seufzte. Die junge Frau hielt den Blick gesenkt und sagte gerade einfach nichts. "Ich will nicht gehen und dafür muss ich lernen mich anzupassen ich weiß das..." sagte sie und seufzte leise.
"Ich schaff das Jb.. Und dann kannst du ganz stolz auf mich sein" sagte sie leise und schloss langsam die Augen. Die langhaarige wollte sich bei ihm im Arm ein klein wenig ausruhen.
Nach oben Nach unten
Im JaeBum
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge :
125

BeitragThema: Re: JB's Room Fr Jan 15, 2016 8:42 pm

"Alles okay.", sagte ich nur und hielt sie in meinen Armen. Dieses kleine zerbrechliche Mädchen von damals, welche jetzt mein ein und alles war. Ich wollte nicht das sie jemand anfasste, beleidigte oder verängstigte. Gerade wollte ich am liebsten selbst noch einmal nachlegen, aber das konnte ich nicht bringen.
"Du hast natürlich auch recht. Aber manchmal muss man sich selbst einfach so beherschen, auch wenn man selbst im Recht ist, ich kenn das.", sagte ich und zog sie auf meinen Schoß. So wie ich es oft gemacht hatte, seit sie nach Amerika gekommen war. Ich schlief manchmal mit ihr im gleichen Bett, hielt sie in meinen Armen und wurde auch schon gefragt wie ich das könnte? Aber für mich war sie ja eigentlich nur etwas wie eine kleine Schwester, oder? Dann sollte ich aber nicht immer so aggressiv werden, obwohl ich ja eigentlich immer aggressiv wurde wenn es sie betraf also... Egal!
"Aber bleib bitte immer du selbst, wenn du bei mir bist okay?", ich ließ mich mit ihr an meiner Brust auf mein Bett sinken und sie lag in meinem Armen. Gerade hatte ich eifnach den Drang mich etwas auszuruhen, mit ihr in meinen Armen. Also hielt ich sie weiterhin fest.
"Willst du was unternehmen?", fragte ich leise und strich ihr durch ihr dichtes, seidiges schwarzes Haar und lächelte sie an, auch wenn sie mich nicht ansah.

_________________

~ english ~ || ~ korean ~ || ~japanese~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast


BeitragThema: Re: JB's Room Fr Jan 15, 2016 9:04 pm

Seraphina versuchte Erwachsener zu handeln. Ihm nicht noch mehr Kummer zu bereiten. Was ist wenn dieser komische Leiter sagt sie müsse gehen? Auch wenn Sera es so niemals zugeben würde, ist dieser Ort ihr Zuhause geworden. All das hier war ihre Zuflucht egal bei was. Klar, sie rannte immer zu Jb, aber es war sein Zuhause. Somit war es ihres auch. Egal wie oft sie versuchte dies zu vergessen. Es war fest verankert.
Die Japanerin lauschte seinen Worten und nickte leicht. Er hatte Recht und das wusste Sera auch. Sie wollte aber nichts mehr dazu sagen. Stattdessen blieb die langhaarige lieber in seinem Arm und genoss diese. Es wirkte, als könne die ganze Welt ihnen nichts mehr an haben. Beide geschützt vor allen Gefahren. Mit ihrem großem Retter, dem sie einfach alles zu verdanken hatte. Die junge Frau lächelte bei dem Gedanken ein wenig und wollte einfach nur bei ihm sein.
Bei seiner Frage wunderte sie sich aber grinste etwas in sich hinein. "Bei dir bleib ich die kleine nervige und Unglück bringende Sera, wenn du das unbedingt möchtest" sagte sie und reduzierte sich selbst mal wieder. Was aber auch keine Seltenheit war. Sera hatte seither ihm nur Umstände gemacht, dass konnte selbst er nicht abstreiten.
Seraphina schmiegte sich enger an ihm und wäre wohl bei dieser Position etwas eingeschlafen. Es war wie die Nächte. Sera liebte es so zumindest etwas Frieden zu finden und sich auszuruhen. Eng an Jaebum geschmiegt. Bei seiner nächsten Frage dachte sie nach und sah dann langsam zu ihm koch. "Hm.. Gerne... Was für Ideen hast du denn?" kam es dann von ihr. Ein breiteres Lächeln zeichnete sich auf ihren Lippen ab.
"Wehe Wahrheit oder Pflicht, da hast du viel bessere Ideen als ich und das ist unfair" sprach Sera und streckte ihm die Zunge etwas heraus. Dennoch fuhr Seraphina über seine Wange und sah ihm in die Augen.
Nach oben Nach unten
Im JaeBum
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge :
125

BeitragThema: Re: JB's Room Fr Jan 15, 2016 9:23 pm

"So und nicht anders.", nein ich wollte sie so wie sie war! Und nicht lieb und brav und was alles üblich sein sollte für Mädchen. Ihr wahres Ich, dass war mir wichtig, so wie sie gerade war, wie sie lächelte, da ging mir das Herz auf wenn ich daran dachte wo ich sie rausgeholt hatte. Ich konnte mir selbst auf die Schulter klopfen, wann und wo hätte ich jemals so eine bezaubernde Junge DAme getroffen?
Sie kuschelte sich an mich und meine Finger glitten immer noch immer wieder durch ihr Haar und in meinem Kopf hörte ich die STimme meines Halbbruders 'Du gehst mit ihr um, als sei sie längst nicht mehr deine kleine "Schwester", leg sie einfach Falch und gut ist'. Danach hatte ich ihm fast eine verpasst. Aber eine Teilwahrheit war drinnen. Ich behandelte sie wirklich zu sehr als wäre sie meine Freundin.
"Ne.", lachte ich nur und starrte kurz an die Decke weil es sich komisch anfühlte immer so nach unten zu sehen, wobei ich meinen Kopf anheben musste.
"Schwimmen, ins Kino, Einfach nur was Essen gehen, reiten. Such dir was aus.", sagte ich und legte meinen Kopf wieder aufs Bett. Es war mir egal was wir machten. Ich war einfach nur froh, dass wir was unternehemne konnten. Mit ihr machte eigentlich alles Spaß, denn bei mir war sie kein eisblock, kein aggressives Nervenmündel. Sie war einfach nur Sera, ein lustiges heiteres Mädchen welches ich schätzte.
Jedoch zuckte ich schlagartig zusammen... was zum...? Es dauerte etwas, bis ich merkte, dass meine Wange kribbelte, weil Sera mit ihren Fingern darüber strich. Es war so angenhem, am liebsten hätte ich dei Augen geschlossen, aber mir fiel plötzlich auf, dass sie mich anstarrte, ich starrte etwas verdattert zurück und lächelte leicht. Ich wollte nicht einfach so da liegen und nichts tun, aber ich wollte nicht, dass sie auffhörte und das Gefühl einfach genießen.

_________________

~ english ~ || ~ korean ~ || ~japanese~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast


BeitragThema: Re: JB's Room Fr Jan 15, 2016 9:45 pm

Serafina wusste nicht was er dachte. Es war vielleicht auch besser so, denn sie fand nicht das sie ein Liebespaar waren. Vielleicht war Serafina da auch einfach nur zu Blöde zu. Auch, dass andere der Meinung sind das Jb so reagiert war ihr nicht bewusst. Es war ihr auch egal. Sera ist glücklich so wie es jetzt ist. Ihr kam es gar nicht so in den Sinn, dass es eine Liebesbeziehung werden könnte. Sera sah in ihm ihren Prinzen, ihren kleinen Retter vor allem. Ob es aber nicht eigentlich das gleiche war? Doch die langhaarige verdrängte einfach alles und genoss den Moment. Einfach mit Jb da zu liegen und nichts zu tun.
Niemand musste sich Rechtfertigen und niemand musste etwas sagen. Serafina verstand ihn auch so und die langhaarige war glücklich mit diesem Moment. Bei seiner Aussage überlegte Sera und strahlte immer mehr. "Reiten! Lass uns ausreiten, bitte! Das haben wir so so soooo lange nicht mehr" sagte sie dann begeistert und würde sich darüber richtig freuen. Auch wenn es irgendwie was romatisches hatte mit den Pferden ausuzureiten.
Sera hatte die Handlung eher unbewusst gemacht und doch wirkte es, als würde es ihm gefallen. Was auch der Grund war, wieso sie einfach weiter machte. Fuhr jeden Zentimeter ganz sanft entlang. Mit leicht erröteten Wangen sah sie beschämt weg und doch konnte sie nicht aufhören zu lächeln. "W..Wann.. wolltest du denn dann was unternehmen..? Jetzt oder erst später..?" stammelte Sera.
Ablenken war vielleicht die beste Möglichkeit. Warum war ihr das jetzt auf einmal unangenehm?! Lag es am Blick? An ihren Gedanken? An seiner weichen Haut, die Sera am liebsten stetig bei sich hötte? Gosh! Die Japanerin zog die Hand dann zurück und wurde immer verlegener. "Dann.. Dann.. lass uns..." stammelte sie und sah wieder zu ihm rauf. "Wehe du denkst jetzt was komisches! Dann hau ich dich" sagte die langhaarige sofort und versuchte so diese seltsame peinliche Situation für sich zu beenden.
Nach oben Nach unten
Im JaeBum
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge :
125

BeitragThema: Re: JB's Room Fr Jan 15, 2016 10:19 pm

Sie wollte ausreiten, was ich echt Ideal fand. Die beiden mussten eh ml bewegt werden. Also war ich froh. Wir waren uns sowieso recht schnell einig und normalerweise würde ich sofort nachgeben wenn sie was wollte, aber da wir uns selten uneinig waren, ist es ja egal.
Während sie sich freut, strich sie weiterhin über meine Wange. Meine Haut kribbelte und das ließ einfach nicht nach. Warum das so war wusste ich nicht und mir war es eigentlich auch ehrlich gesagt egal. Alleine glücklich, dass es so angenehm war, sah ich sie einfach nur an, bis ich merkte wie sie weg sah. Ein normaler Kerl wüsste nicht was los war. Aber ich kannte sie dafür zu gut und konnte zu gut in den Köpfen der Leute rumstöbern. Warum war es ihr bitte unangenehm? Okay, jetzt war ich druch und durch Kerl. Ich wollte nicht durch ihren Kopf sehen um zu wissen warum ihr das peinlich war, besser gesagt unangnehm und als sie anfing zu stammeln, grinste ich leicht. Doch plötzlich zog sie ie Hnad weg und ich versuchte nicht eifach wieder nach ihrer Hand zu greifen. Sie stammelte wieder und diemsal musste ich lachen.
"Ich sage es lieber.", sagte ich und grinste sie frech an.
"Warum ist dir das so unangenehm?", lachte ich und legte meine Hände an ihre Wange um sein Gesicht zu zerknautschen und lachte.
Mir war nicht bewusst, wie sher das einfach über der Grenze hing. Wie sollte ich auch ohne jemals eine Bziehung gehabt zu ahben wissen, dass wir schon längst drber waren. Aber mir war es auch irgednwie egal, weswegen ich nicht daran dachte. Es war mir einfach nur wichtig, dass sie an meiner Seite bleibenwürde und ich sie niemals einfach verlieren würde. Das würde mich wahrscheinlich übel ausrasten lassen.
"Dann los.", sagte ich und zog sie auf die Beine. Doch dann fiel mir etwas ein.
"Hier.", nachdem ich zum Schrank gelaufen war und eine Tüte rausgenommen hatte, reichte ich diese Serafina.
"Ein Mädchen am Stall hat etwas zugenommen und hat mir die gegeben, für dich.", sagte ich und schnappte mir meine Reithose. Ja ich hatte eine, meine richtigen Klamotten waren mir dafür zu schade. Und vielleicht wollte Sera ja eine REithose haben, jetzt hattte sie zumindest eine. Ich wusste ihre Größe, durch Augenmaß, genau und konnte gut einschätzen was passte und was nicht.

_________________

~ english ~ || ~ korean ~ || ~japanese~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast


BeitragThema: Re: JB's Room Sa Jan 23, 2016 2:12 pm

Gab es einen Moment, ab dem man aufhören sollte? Gab es wirklich diese Schnittstelle? Wenn ja, dann kannte Sera diese absolut gar nicht. Es war ihr Fremd und Serafina wollte sie auch nicht wissen. Vielleicht würde es dann, einfach alles viel zu komplizieren.Die Japanerin war gerade Glücklich und anscheinend ihr Retter auch. Also warum alles schlimmer machen? Sera genoss diesen kurzen Moment und wusste, dass sie die Nähe zu Jb immer zulassen konnte. Es könnte auch zu einer sehr starken Schwächen werde, für beide. Das wusste Serafina und wollte sich deswegen auch ein wenig mehr zügeln. Nicht übertreiben, auch wenn ihr Innerstes nach Nähe schrie. Alles hatte seine Grenzen, doch wo war sie? Wo konnte man wirklich sagen : Bis hier und nicht weiter. Sera kannte keinen, der diese Grenze kannte und ihr diese verraten könnte.
Ihr Blick war zur Seite gewandert, aus Scham. Dennoch verstand sie es nicht. Es war Jb , ihr aller bester Freund. Ihr Retter in letzter Sekunde. Da dürfte absolut gar nichts peinlich sein. Bei seiner Frage musste Sera einfach schmunzeln und ließ sich brav das Gesicht zerknautschen. “Was?! Nichts… Keine Ahnung, ich hatte nur was im Auge” sagte sie. Hach, Ausreden waren noch nie ihre Stärke gewesen. “Nein halt! Es war weil du was auf der Nase hattest…” sagte sie und lachte ein wenig. Serafina brauchte doch eine Ausrede. Sie schmunzelte ihn an und gab ihm ein Kuss auf die Wange. “Gut” sagte Sera und stand dank seiner Hilfe auf.
Bei seiner Aussage war Sera kurz irritiert aber sah dann zur Tüte. “Oh cool .. Danke” sagte sie und schaute hinein. Es war Reitkleidung und sie sah gar nicht mal so schlecht aus. Nett anzusehen, dass musste sie zugeben. Ohne ein Problem zog sich Serafina bis auf ihre Unterwäsche aus und kramte die Kleidung aus der Tüte. JB kannte sie eh schon nackt, da war das für sie kein Problem. Zudem ging das jetzt viel schneller, als extra noch den Raum zu wechseln.
Die Kleidung war recht schnell an und die junge Frau band ihre Haare zu einem Zopf. “Was meinst du? Kann ich so raus?” sagte Sera grinsend und drehte sich einmal um sich selbst. Die Japanerin legte ihre Kleidung ordentlich zusammen und wartete nun brav auf ihren Retter.
Nach oben Nach unten
Im JaeBum
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge :
125

BeitragThema: Re: JB's Room Sa Jan 23, 2016 6:19 pm

Ich musste Lachen, denn ihre Ausrede war so niedlich, und die Tatsache das sie sie wieder änderte ließ mich noch mehr lachen. Es war echt niedlich wenn sie so war und ich freute mich sie so heiter sehen zu können, wer weiß was sie machen würde, wenn ich ihr nachher etwas kleines schenkte? Vor Freude ein Rad schlagen? Aber so musterte ich sie einfach still und sah zu wie sie es umher stammelte und sich vielleicht über ihre Ausreden aufregte. Aber ich sagte nichts mehr dazu. Mein Grinsen war da Erklärung genug. Egal wie sehr wir über dieser unnötigen Grenze waren, es interessierte mich nicht, ich freute mich eher darüber, dass sie mir einen Kuss auf die Wange gab und hätte es am liebsten genauso gemacht, aber... nein... Mit einem Ruck standen wir beide und ich reichte ihr die Tüte die ich bekommen hatte. Reitklamotten waren schon etwas praktisches und genau deswegen brauchte sie es auch. Manchmal bohrte sich das Fell durch die Hose, besonders wenn man Mal ohne Sattel ritt. Aber da fing der ganze Wahnsinn schon an. In manchen Ställen wurde man nur beachtet wenn man Pikeurreithosen hatte und Uvex Helme auf den Kopf. Mir war sowas egal, Reittalent hatte nichts mit Kleidung zu tun, das habe ich oft genug gesehen, genauso bei Sera. Sie war talentiert und hat es ziemlich schnell hinbekommen. Dazu hatte sie nichteinmal Angst sich auf meine beiden zu setzen die doch recht groß sind, besonders für sie. Sie war eine mutige junge Frau die man nicht unterschätzen durfte.
Als sie die Reitklamotten einfach an zog sah ich zur Seite. Ich hatte sie schon nackt gesehen, ganz nackt, aber trotzdem machte es mir was aus, denn im Gegensatz zu damals, jetzt nichts falsches denken, aber damals war es ein leid sie zu sehen, wie verschunden sie war und mittlerweile wog sie normal und die meisten Narben waren verblasst. Aber sie war jetzt, sagen wir Mal attraktiv und genau deswegen wollte ich nicht starren, weil es mir so suspekt vorgekommen ist.
Als sie mich dann ansprach sah ich sie wieder an, und ja es passte sogar.
"Sicher!", sagte ich nur und zog mir ebenfalls meine Reitklamotten an. Danach legte ich ihr einen Arm um die Schultern und zog sie mit zum Auto.

tbc: Reiterhof Down Hill mit Serafina

(Kannst auch direkt da posten)

_________________

~ english ~ || ~ korean ~ || ~japanese~
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: JB's Room

Nach oben Nach unten

JB's Room

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 1 von 1

Ähnliche Themen

-
» Anju´s Room

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dangerous World :: Die Zimmer-