Zwei Gangs, eine Stadt
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch|

Das Schlafzimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 2:08 pm


_________________
[/center]


Zuletzt von Harry Campbell am Fr Jan 15, 2016 8:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 2:15 pm

Cf: Starbucks
Lachend lief er Henry hinterher und küsste ihn auf dem weg immrr wieder. Es machte Haz süchtig, Henry zu küssen. Diese Weichen Lippen, die Art wie er küsste ... Haz klammerte sich an henrys hand und sah diesem Zu, wie er die Tür zur Wohnung aufschloss. Schneller als es Jemand geahnt hätte, drückte Haz den Älteren in die Wohnung und dort dann mit seinem Körper an die wand. Auch wenn Haz einfach mal 15 cm kleiner war wie Henry störte dass den 17 Jährigen nicht. Solange er gut in Beziehungssachen und Sex war, war es allen Fünf Persönlichkeiten echt egal. Vorsichtig zog er seine Schuhe aus, warf sie im flur hin und zog Henry stolpernd hinter sich her. Im Schlafzimmer warf Haz Henry regelrecht auf das Bett und setzte sich über ihn. Langsam beugte sich Haz über Henry ubd küsste ihn

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 2:34 pm

cf.: Starbucks

Er war eindeutig zu aufgedreht, zu erregt zu überdreht. Man merkte sofort, dass Haz am liebsten sofort in meiner Wohnung gewesen wäre. Ohne diesen unendlich scheinenden Weg der immer länger und unerträglich wurde, je öfter er mich küsste. Als ich dann endlich die Tür aufgesperrt hatte, landete ich fast auf dem Boden! Denn, Haz wollte keine Sekunde warten. Ich schaffte es gerade noch die Tür mit der Ferse zuzuknallen und hüpfte verzweifelt auf einem Bein rum, während ich versuchte mir die Schuhe auszuziehen. Weiterhin zog er mich mit und ich schaffte es den zweiten Schuh lozuwerden, ehe ich auf dem Bett landete und Haz auch schon auf mir drauf saß. Ich schüttelte nur den Kopf und krallte meine Finger in sein Shirt, als er sich meienr Meinung nach zu langsam nach vorne lehnte. Also half ich nach. Meine Finger glitten auf seinen nackten Rücken unter sein Shirt und tasteten jeden einzelnen Zentimeter seines Rückens ab.
Meine Zunge glitt diesmal richtig in seinen Mund und spielte mit seiner. Ich war froh, dass wir hier waren. Das ich ihn getroffen hatte und das ich ihn liebte!
Meine Lippen glitten dann langsam von seinen Lippen zu seinem Hals, aber nur, weil ich meien Zunge behalten wollte, während meine eine Hand unter seine Hose glitt und seine empfindlichste stelle berührte. Danach küsste ich ihn wieder so leidenschaftlich wie ich es eben schon getan hatte.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 2:57 pm

Vorsichtig lehnte er sich weiter nach vorn biss Henry ihm entgegen kam und ihn küsste. Direkt glitt seine Zunge in den Mund des kleinen Gestörten (xD) und begann sich dort zu bewegen. Natürlich erwiderte dieser genauso und ein Kampf um Dominanz begann den Haz gewann. Schnell zog er sich sein und Henrys Shirt aus und warf diese einfach von dem Großen Bett. Als Henry seine Empfindliche Stelle berührte, keuchte der 17 Jährige Laut auf und streckte seinen Hals etwas nach hinten so dass er sich von Henry löste und sein kopf im Nacken war. Langsam begann er sich gegen Henry zu reiben. Ohne Gnade oder Rücksicht. Mit einer Schnellen Handbewegung war Henrys Hose auf und Der 17 Jährige begann, Henrys Hals zu küssen. Pornos Bildeten also doch den sonst wüsste er nicht, was er tun sollte. Er hinterließ gutsixhtbare Knutzschflecken und rieb weiter.

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 3:35 pm

Er ging sofort auf meinen Zungenkuss ein und ich merkte allein nur dadurch, dass es Haz war. Die Art und Weise wie er darauf einging.
Es dauerte nicht lange und schon lagen unsere Shirts irgednwo im Raum. Als meine Hand zwischen seine Beine glitt, stöhnte er auf und warf den Kopf in den Nacken, was ich lächeln ließ. Ich richtete mich auf und küsste seinen Hals, langsam und feucht, wenn man das so sagen konnte. Doch schon wurde ich wieder ins Bett gedrückt und Haz fing sich an an mir zu reiben. Sofort zog ich meine Hand zurück und ließ sie über seinen Oberkörper gleiten, während ich meinen Kopf in die Matratze drückte. Er fing an meinen Hals zu küssen und ich fühlte mich etwas erleichtert, dass es Haz war, mit dem ich in diesem Bett lag, denn dadurch wurde ich locker. Er war sich immer seiner Sache sicher und ich musste nie aufpassen, oder vorsichtig sein, beziehungsweise meistens hielt er so lange di eOberhand, dass ich nicht viel machen musste.
Er hatte mir schon die Hose geöffnet, bevor ich überhaupt wusste was los ist. Also hob ich einfach nur die Hüfte an und probierte mir selbst die hose von der Hüfte zu schieben und stöhnte auf, als ich ihm beim reiben entgegenwirkte.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 4:41 pm

Langsam küsste er dich Henrys Oberkörper hinunter und war dann an seiner V-Linie angekommen. Immer wieder hatte er Nekisch in die Haut gebissen oder den ein oder anderen Knutschfleck hinterlassen. Er markierte Henry sozusagen. Vorsichtig biss er in die Zarte Haut an seiner Hüfte und schob ihm die Hose von der Hüfte ehe er seine Dazuwarf. Dass er sein Laptop im Starbucks hat stehen lassen, interessierte den 17 Jährigen nicht. Er war vollkommen mit unknackbaren Passwörtern geschützt. Und außerdem stand seine Adresse auf einem zettel der am Bildschirm klebte. Wiedemauchsei. Langsam und Nekisch biss er wieder in die Hüfte und rieb weiter seine Mitte gegen Henrys und beugte sich wieder zu ihm Hoch und küsste mit Feuchten Lippen seinen Hals. Zwar hatten die Beiden es noch nicht SO getan aber einen Blowjob (xDD SRY) hatte jeder schon bekommen. Und Henry gab gut (xD). Mit grummelnden Geräuschen begann Haz damit, Henrys Boxershort schnappen zu lassen. Der ältere lag unter ihm und war der Sub teil jetzt. Haz war eindeutig der dom Teil. Vorsichtig zog Haz Henrys Unterlippe zwischen seine Zähne und zog dran und rieb weiter, Bis seine eigene Erregung fast schon weh tat.

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 5:11 pm

Ich ließ Haz einfch machen und was anderes blieb mir auch nicht übrig. Denn er hatte die totale Kontrolle. Ich würde mich keineswegs gegen das wehren was er machte. Statdessen grub ich meine Hände in sein Haar und genoss seine Berührungen. Jedes Mal wenn er meine Huat zwischen seinen Zähnen hatte zuckte ich leicht zusammen und schloss einfach die Augen um seine Berührungen zu genießen. So weit waren wir zwar schon gewesen, aber bis jetzt waren wir nicht weiter geganegen, warum? Bei schwulen war das so ne Sache. Wenn eine Tusse und ein kerl miteinander schliefen, dann war das so einfach wie gerade mal einzuparken, aber für uns war das ganze etwas schwerer und vor allem schmerzvoller, unter gewissen umständen.
Er zog meine und seine Hose aus und schon war er wieder voll dabei. Er zog meine Lippe zwischen seinen Zähnen durch und rieb seine Hüfte so extrem gegen meine, dass ich keuchend anfing zu atmen. Meine Finger glitten über seinen Rücken und unter seine Boxershorts, dort begrabschte ich seinen hintern und beugte mich wie Liebestrunken nach vorne um ihn endlich wieder küssen zu können. Auch wenn seine Lippen brennenden Spuren an meinem Körper hinterließen, ich wollte wieder seine weichen Lippen auf einen Fühlen, seine Zunge in meinem Mund spüren. Einfach nur bei ihm sein.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 5:42 pm

Seine Finger fuhren über seine Haut und eine leichte Gänsehaut breitete sich auf seinem Körper aus. Es war eine Angenehme Gänsehaut. Vorsichtig rieb er sich kreisend über Henrys Mitte. Langsam begann er ihn zu küssen und bewegte sich weiter. Keuchend küsste er ihn weiter und drückte sich an ihn. Erregt bewegte er sich härter und stöhnte laut auf. "Henry, Ich liebe dich " keuchte und stöhnte Haz und küsste ihn wieder. Seine Blonden Haare hingen ihm ins Gesicht und striffen seine Augen und Wimpern. Sie hingen ihm in die Augen. Mit einem Ruck legte der Dominante Henrys Beine auf seine Schultern und kniff in seinen Arsch und begann langsam, seine Boxershort auszuziehen.

*LANGSAM WIRDS FSK 18 XD*

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 6:11 pm

Haz machte weiter, er gab kein bisschen nach und das genoss ich, aber genauso machte es mich auch teilweise fertig, denn mein Atem ging so schnell und keuchend, dass ich manchmal glaubte ich würde ersticken, denn jedes Mal, wenn er sich wieder gegen mich drückte, hielt ich die Luft an. Ich merkte, wie seine Erregung auf mich überging. Meine Boxershorts fühlten sich immer enger an. Und damit war es so schnell nicht vorbei. Er fing mich wieder an zu küssen und ich erwiederte sofort seinen Kuss, keine Sekunde hatte ich meine AUgen offen, bis er sich kurz von mir trennte und sagte, er würde mich lieben. Ich öffnete die Augen, lächelte und merkte wie er meine Beine anhob. "Ich liebe dich.", sagte ich leise, strich einmal kurz seine Haare aus seinen Augen und legte meinen Kopf wieder aufs Bett. "Hiernach hoffentlich auch noch.", ein leichtes grinsne zuckte über meinen Mund, aber um ehrlich zu sein, war ich ein kleines bisschen Nervös, ein Vorteil, ich vertraute ihm mein Leben an, egal welchem seiner Persönlichkeiten. Ich vertraute ihm blind. Aber trotzdem landeten meine Hände im Bettlacken und krallten sich fest. Er zerrte an meinen Boxershorts und ich schloss wieder die Augen.

*Langsam...*

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 6:31 pm

*Wir wollen niemanden mit Smut belästigen xD Deswegen Sprung*

Zufriedenheit und Befriedigung. Dass waren die Gefühle die er gerade spürte. Aber da machte sein kopf nicht mit. Den mit einem Zucken und einem schrei wechselte seine Persönlichkeit ... Harry sah sich um und sah dann zu Henry. Natürlich hatte er jedes Gefühl, jede Bewegung und alles mitbekommen und genossen. Harry könnte nochmal Geil werden aber er wollte Henry nicht überfordern den anscheinend schien sein Hintern ihm weh zu tun. Es wäre komisch wenn er es nicht täte, den Haz war manchmal nicht sanft gewesen, so fand Harry. Vorsichtig drückte Harry seinen Körper an Henrys Seite und sah den Älteren an. "Henry? Tut es arg weh? " fragte Harry leicht unsicher. Er wollte nicht, dass Henry etwas weh tat aber diese Erfahrung war für den 17 Jährigen einfach der Hammer gewesen. Also wiederholen wollte er es auf jeden Fall. Mit Henry natürlich. Vorsichtig küsste der Jüngere seine Schulter und sah ihr weiter aus seinen Blauen Augen an.

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 6:43 pm

*Zu viele Unerfahrene Kinder hier xD*

Einige Zeit später war ich immer noch am keuchen. Anders als Haz der neben mir lag, der schien tiefenentspannt, erschöpft, befriedigt und einfach nur glücklich, was mich freute. Ich war ebenso glücklich, aber genauso war ich schon etwas geschockt, dass es soetwas gegeben konnte. Wenn ich jetzt heulen würde, dann vor Schmerz, Freude und Befriedigung, ging sowas überhaupt? Wer weiß.
Ich lag eher bei Haz im Arm als anders rum, was mir gerade aber egal war. Ich wollte einfach nur gerade neben ihm liegen, seinen Körper neben meinem spüren und über nichts nachdenken. Doch ich zuckte heftig zusammen, denn neben mir, es war nicht mehr Haz, sondern Harry. Ich war froh ihn wiedersehen zu können und sah zu ihm, richtete mich etwas weiter auf, und hielt ihn jetzt in meinem Arm. Er fragte mich, ob es viel wehgetan hätte und wenn ich nicht ja sagte, würde ich lügen, aber trotzdem tänzelte ich um die Wahrheit herum.
"Das wars Wert gewesen.", meinte ich leise und starrte in seine blauen Augen, nachdme er meine Schultern küsste. Mit einem Mal verlagerte ich mein Gewicht und lehnte mich über ihn. Ich küsste ihn sanft und ließ kurze Zeit später von ihm ab.
Ja, es tat weh, es tat sogar übel weh. Am liebsten würde ich einfach nur noch im Bett liegen bleiben!

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 6:53 pm

Leicht lächelnd sah Harry Henry an. "Will ich Hoffen, sonst ist Haz böse auf dich und gibt dir absurde Spitznamen, die dir nicht gefallen werden... " meinte er lachend und sah Henry zu, wie er sein Gewicht verlagerte und sich über ihn beugte. Henry küsste Harry und dieser Hob nur allzugern den kopf an um den Kuss zu erwidern. Vorsichtig strich er über Henrys Wange und sobald der ältere wieder lag, drückte sich Harry an ihn und schloss die Augen. Er hatte keine Ahnung wie viel uhr es war, aber es war noch relativ früh am Morgen, so hoffte er doch. Den immerhin wollte er noch mehr Zeit mit Henry verbringen, bevor dieser wieder zu deinem klammerbruder Lysander musste. "Wann gehst du den wieder zu Lysander? " er spuckte diesen Namen aus wie wenn er giftig wäre. Harry teilte zwar gern aber bei Henry hörte es eben auf.

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 7:12 pm

"Bitte nicht!", stöhnte ich und zog Harry noch ein wenig näher an mich ran. Aber Haz hatte nicht sauer zu sein, sonst trete ich ihm so fest in den Arsch, dass er meine Schmerzen nachempfinden konnte! Und dann würde ich ihm sagen, dass ich ihn so sehr liebte, dass es genauso wehtat, wie das.
Ich musste durch diesen Gedanken Lächeln und sah etwas verträumt die Decke an während sich Harry an mich kuschelte, was ich einfach nur willkommen hieß. Aber dann kam die Frage aller Fragen.
Lysander... mein Bruder. Ich liebte ihn wirklich abgöttisch. Er war immerhin zum Teil mein Fleisch und Blut und eines der wichtigsten Teile meines Lebens. Aber ich war froh, dass ich noch keine SMS bekommen hatte, oder einen Anruf. Noch musste alles gut sein und es musste noch recht früh sein, also konnte er noch nicht so viel angstellt haben und die anderne aus der Gangw ussten ja wie er sit, ich bin ja nicht sein Babysitter! Er kann selber auf sich aufpassen nur er war lieber bei mir, als alleine zu sein...
"Dann wenn du deine Sachen gepackt hast und hier wohnst.", scherzte ich, aber ich meinte es ernst, dass er hier einziehen sollte. Ich hatte genug platz und ich wüsste immer wo ich ihn finden könnte.
Ich löste mich kurze Zeit von ihm, nahm mein Handy und wählte die Kamera. Ich legte mich wieder neben ihn und hielt das Handy hoch um ein Bild zu machen.
"Ich hab noch keins.", sagte ich leise und küsste ihn während ich den Auslöser drückte und schickte ihm das Bild aufs Handy.
"Aber versprich mir, dass du wirklich hier einziehst.", sagte ich leise in sein Ohr und legte das Handy weg.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 7:45 pm

Harry sah Henry erstaunlich an. Das erste hatte er elegant überhört aber das mit dem Einziehen. Das war neu für den 17 Jährigen. "Einziehen? Willst du dann gehen, ja?" meinte er erst mürrisch aber grinste dann wieder. Harry war keine persönlichkeit, die lange sauer war. Er kicherte leicht und drückte sich an henry. Dieser zog sein handy hervor und wählte die Kamera aus. "Dann mach ein Foto!" lachte Harry und erwiederte den Kuss vorsichtig ehe er sein handy plingen hörte und Henry ansah, der das Bild gerade verschickt hatte. Lachend legte er einen Arm um Henrys Taille und drückte sich somit stärker an den 20 Jährigen. Erst als er ihm ins Ohr Flüsterte, dass er wirklich hier einziehen sollte, sah Harry verdutzt auf. Noch verwirrter und Geschockter als gerade eben. "Wirklich? ich soll hier einziehen? Ohne Scheiß jetzt? ich soll hier bei dir wohnen?" seine verwunderung merkte man dem 17 Jährigen wirklich an. Das musste er erst auf sich sacken lassen. Also legte er seinen Kopf wieder auf Henrys Schulter und starrte vor sich hin. Der 17 Jährige hatte ein fettes grinsen im gesicht, was sich nicht mehr wegwaschen ließ. Er war richtig Happy. Er grinste und quietschte dann Unmännlich auf, während er sich auf Henry stürzte und lachte. "Na klar ziehe ich hier ein!" jubelte er

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 8:28 pm

Harry schien die Tatsache nicht wirklich glaubwürdig zu sein, dass ich wollte, dass er bei mir einzieht, weswegen er etwas länger brauchte um das ganze zu realisieren. Und er freute sich, man konnte es nicht anders sagen, aber wie ein Mädchen. Die Art wie er reagierte ließ mich etwas stutzig werden, da ich Frauen recht viel verachtete. Aber ich akzeptierte es, immerhin war er mein Freund und tat es nicht absicht und war auch nicht so verlogen wie meine "Mutter". Darüber war ich wirklich froh. Er jemand dem ich vertrauen konnte und er war nicht mein Bruder.
Mit Lächeln sah ich ihn und merkte wie er sich noch mehr an mich drückte. Hatte ich ihm eigentlich jemals irgendetwas über emine Vergangenheit erzählt? Oder warum mein Bruder so klammerte?
Ich schloss ihn fester in meine Arme und lehnte mein Kinn auf seinen Kopf.
"Hab ich dir eigentlich Mal erzählt, warum Lysander so an mi rhängt?", fragte ich und starrte die Wand meine... unserer Wohnung an. Ich freute mich wirklich darauf das er einzog. Dann hatten wir mal was zusammen und ich musste diese heimlichtuerei endlich aufgeben. Es nervte mich.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 10:21 pm

Harry vergrub sein Gesicht an Henrys Brust und versuchte das Grinsen zu unterdrücken. Aber es ging nicht. Er war einfach so verdammt Glücklich. Er durfte jetzt bei Henry einziehen und seine Persönlichkeiten träumten nicht mehr nur davon. Vorsichtig strich er ihm über die Brust und betrachtete dabei die Muskeln bevor er wieder aufsah, als er von seiner Vergangenheit begann zu reden. "Nein. Seid wir uns kennen hast du immer gesagt, du wartest bis die Zeit reif ist... aber ich würde es sehr gerne wissen. Ich will es verstehen. " meinte Harrybund legte seinen Kopf wieder in Henrys Halskuhle und betrachtete die wand von henrys ... ihrem Schlafzimmer. So ganz konnte der 17 Jährige es immer noch nicht glauben. Den er hatte so viel geträumt. Und er hatte so lange gehofft - und nun war es war geworden. Wie ein Traum der in Erfüllung ging.

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 10:38 pm

Also hatte ich wirklich nie etwas erzählt. Ja das sah mir echt ähnlich. Aber jetzt war es einfach Zeit dazu. Er musste es wissen und es verstehen. Ich umarmte ihn und starrte die Wand an.
"Ich wollte nie Teil der Gang sein, aber ich musste es. Die Frau die sich meine Mutter nennt war ein Hunter, genauso wie ich es bin. Unser Vater war niemand besonders, aber wir liebten ihn mehr als alles andere. Meine "Mutter" hat meinen Vater schon betrogen, da war ich 5, weswegen ich sie anfing zu verachten. Als dann plötzlich red Tigers auftauchten um uns zu entführen, schnappten sie nur meinen kleinen Bruder. Meine "Mutter" hat mich gerettet und mein Vater wurde umgebracht. Ein halbes Jarh lang war er in den Fängen der red Tigers, was ihn ziemlich fretig gemacht hat. Was wir nicht wussten, unsere "Mutter" hat uns der Gang versprochen, wenn sie meinen Bruder daraus holen. Danach war er so fertig, dass er nur noch klammerte, unsicher wurde ebenso aggressiv. Es hat ihn sehr mitgenommen. Weswegen er so geworden ist. Jetzt prügelt er sich mit allem und jedem wenn er mies drauf ist. In der High School haben wir das auch oft zusammen gemacht, erw ar sogar in meiner Klasse.", ich schloss die kliene rede und starrte weiterhin die Wand an. Mich hatte es nicht so scheiße erwischt wie ihn, aber irgendwie brachte mich das nu rnoch mehr dazu ihn ebeschützen zu wollen. Immer wieder machte ich mir den Vorwurf, dass es hätte mich treffen müssen.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 10:49 pm

Harrys Augen wurden immer größer als er der Kleinen Ansprache von henry lauschte. Mit jedem Wort verstand er Henry etwas mehr. Er verstand, wieso er frauen hasste und deswegen Schwul wurde. Wenn dass alles damals nicht so gelaufen wäre, würden die Beiden jetzt nicht hier so liegen, eng aneinander gepresst und "verliebt". Harrys Finger zogen muster auf Henrys Blanker brust und der 17 Jährige beobachtete seine Finger dabei und lächelte dabei. "Ich hatte eine genauso dumme Vergangenheit. Meine Persönlichkeiten haben sich früh bemerkbar gemacht. Aber erst als ich meinen Vater erschossen habe, weil er wiederholt meine Familie schlagen wollte, und infolgedessen rausgeworfen wurde, prägten sie sich aus. Besonders H. Er war früher eigentlich die Verteidigung. Jetzt hat er den Platz mit Haz getauscht. Früher war Haz der Angriff. " murmelte er und vergrub sein Gesicht. Es tat ihm leid, dass er seinen Vater erschossen hatte. Ändern konnte er es aber nicht.

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 11:00 pm

"Oh man.", sagte ich leise und hielt ihn fest in den Armen. Nicht nur ich war scheiße dran, nicht nur er, auch mein Bruder. Es hab viele die in ihrer Vergangnehiet scheiße erlebt haben.
"Wenn du es bereust, deinen Vater erschossen zu haben, wirst du das immer wieder sehen müssen, wenn du die Waffe in der Gang heben musst. DAs kommt bei uns nicht selten vor. Man bekommt Flashbacks in macnhen Situationen und wir hatten schon zusammenbrüche deswegen.", sagte ich leise und alleine so musste er mich verdammt gut hören können.
Aber gerade fand ich es auch entspannend, wenn ich nichts sagen musste. Also legte ich meine Hände an seine Seite und fuhr leicht über seinen Rücken. Ich mochte es ihn berühren zu können und entspannte. Auch wenn meine Vergangenheit scheiße war, ich hatte es abgeschlossen. Und gut war damit.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Fr Jan 15, 2016 11:15 pm

"Wir beide haben einfach scheiß Vergangenheiten, Henry." Meinte harry Leise und drückte sich wieder enger an den ältere. Seine Blonden Haare hingen dem 17 Jährigen immer noch ins Gesicht. "Ich hab in 16 Tagen Geburtstag! " Lachte er aufeinmal. Heute war Neujahr, also der erste, in zweieinhalb Wochen hatte er Geburtstag und war endlich 18. Er sah zu Henry, lächelte und schloss seine Augen. Aber im großen und Ganzen hatte der 17 alles was er brauchte. Er hatte liebe, ein Dach über dem Kopf und Seinen Henry. Und das reichte dem Hübschen Gestörten aus. Er hatte alles um zufrieden zu sein. Seine Finger bewegten sich weiter, während er seine Augen geschlossen hatte, ruhig atmete und sich entspannte. Dass konnte er nur bei Henry; Abschalten und mal nicht der Sein, der die Gangaufnahmen löschte, die die Polizei hatte. Er drückte die Fingerkuppen seiner Linken Hand in Henrys hüfte und lächelte breiter.

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Sa Jan 16, 2016 8:46 am

Ja das war wohl war. Ich wollte ihn immer bei mir haben, wenn es ging 24/7, aber jetzt wohnte er zumindest bei mir. Dann konnte ich ihn sehen wenn ich nicht auf einem Auftrag war und wenn ich ganz normal nach Hause durfte, konnte ich auch Nachts seinen Körper neben mir spüren, dass machte mich glücklich. Alleine der Gedanke.
Dadurch das Harry gerade mal 3cm größer war und somit sind wir beide ziemlich Riesen, bin ich froh das ich mir damals ein Bett genommen habe, welches etwas größer ist.
Er erzählte mir, dass er bald Geburtstag haben würde, was michf ruete und gleichzeitig musste ich daran denken, dass er dann so alt war wie mein Bruder. Das war irgendwie etwas schräg, dass er jünger als dieser war. Aber es war ja eignetlich egal. Auch wenn er Ältere wäre, seien es auch fast 10 Jahre, dann würde ich ihn trotzdem noch so lieben.
Aber genau deswegen musste ich mir was einfallen lassen. Sei es eine Überraschung oder ein Geschenk, in dem Sinne war ich total unkreativ und eigentlich auch echt mies. Bei meinem Bruder fing ich ein halbes Jahr vorher an zu suchen um was dann zu haben.
"Dann bist du wahrscheinlich in jeglichen Ländern dazu berechtigt Alkohol zu trinken außer hier.", grinste ich und strich ihm durch die Haare. Seine Hand an meiner Hüfte spürte ich sofort und grinste wieder und ließ meine Hände über seinen Oberkörper gleiten. Er war zwar größer als ich, aber wie sollte man das sagen, schlaksiger? Er war jetzt nicht untrainiert, aber ich war eben trainierter, was daran lag das ich auch täglich trainieren musste.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Sa Jan 16, 2016 8:58 am

"Du bist auch noch keine 21 Henry! Du darfst hier auch noch keinen Alkohol trinken! " meinte Harry lachend und kniff Henry in die Haut an seinen Hüften. Er genoss es, wie der ältere ihn berührte. Lächelnd küsste er ihn auf die Wange. Sein lächeln wurde breiter, als er wirklich realisierte was er doch für ein Glück hatte. Auch wenn er derzeit abwechselnd auf der Heimgruppe wohnte oder in seiner "Eigenen" Wohnung. Aber jetzt konnte er sich beiden Lossagen und zu Henry ziehen. Harrys grinsen wurde nur noch breiter und irgendwann war das grinsen echt breit. Er lachte auf und hielt sich erschrocken Die Hände vor den Mund da ein echtes Krüppellachen seinen Mund verließ. Er sah zu dem älteren und grinste in seine Hand ehe er wieder seine Hand auf seine Hüfte legte und den Kopf auf seine Schulter. Das grinsen war wieder da aber das machte den New Yorker nichts aus. Er zog kreise auf Henrys Haut und lächelte in sich rein. Harry hätte jetzt gern musik. Ambesten diese Tollen Schmuselieder von dieser Boy äband, die die selben Vornamen hatten wie er und louis. Leise lachend wunderte er sich über seine Gedanken

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Sa Jan 16, 2016 9:10 am

"Na und, ich hacke Netzwerke, Firmen und weiß Gott was, denkste das is Legal?", lachte ich und starrte längere Zeit auf dei Decke weil es anstrenegnd war ihn so anzusehen. Man verdrehte sich bei sowas immer den halben Hals. Als er jedoch anfing zu lachen wie ein Irrer sah ich ihn mit einem Schmunzeln an und zog die Augenbrauen hoch.
"Was zum Henker.", sagte ich nur und fing an zu lachen als er seinen Mund hinter seiner Hand verbag. Er war zwar normal das das ab und zu mal auftrat, aber das hier war nicht das erste Mal für heute.
Ich bekam mich nach einiger Zeit wieder ein und merkte wie er sich an mich drückte. Er ließ seine Hände über meinen Körper gleiten und ich schloss für kurze Zeit die Augen, einfach nur um das genießen zu können.
"Selbst wenn du weiblich wärst, ich glaube ich würde alles über Bord werfen und müsste dich trotzdem lieben.",meinte ich und öffnete die Augen um ihn azusehen, es war vollkommen ernst gemeint.
Aber ich hatte schon eine Idee was ich ihm schenken könnte.

_________________

Nach oben Nach unten
Harry Campbell
Hacker/in
avatar

Anzahl der Beiträge :
114

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Sa Jan 16, 2016 9:58 am

" Und trotzdem räum ich hinter euch auf und sorge dafür dass du nicht verhaftet wirst. Du kannst zwar großartig Hacken, aber kannst du auch deinen Laptop so sichern, dass dir niemand hinterschnüffeln kann? ", klar konnte Henry das aber Harry gab unglaublich gern damit an, dass er die Bilder auf der Polizeiseite und dem Polizeiserver löschte. "Und ich habe heute auch wieder Bilder gelöscht. Ihr werdet immer unvorsichtiger, Henry. " ein besorgter Unterton schwang in seiner Stimme mit als e r dass sagte. Er wollte nicht, dass Henry ins Gefängnis kam, nur weil er unvorsichtig war. Also hatte es sich Harry zur Aufgabe gemacht, die Bilder der Hunters zu löschen. natürlich wollte er ebensowenig dass Louis ins Gefängnis kam, also löschte er auch die Bilder der Red Tigers. Er war der Staubsauger, der alles aus dem Setz holte und löschte. Oder er nahm Photoshop und machte die Bilder so verpixelt, dass man nichts erkennen konnte. Das alles ging innerhalb von Minuten. "Was den? Du hast ne genau so schräge lache! " Beschwerte der Jüngere sich und kniff Henry in die Seite. Das letzte ehrte ihn. "Ich will aber nicht weiblich sein. Ich bleibe wie ich bin. Und du musst nichts über board werfen. Ich bin froh nicht weiblich zu sein. " grinste er.

_________________
[/center]
Nach oben Nach unten
Henry Dallas
Technikgenie
avatar

Anzahl der Beiträge :
77

BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer Sa Jan 16, 2016 9:26 pm

Ich musste lachen. Er machte ja gerade so als ob wir nichts auf die Reihe bekommen würden, aber dann würde ich zusammen mit den anderen Hunters im Knast sitzen und Lebenslang oder sogar im Todestrakt sitzend. Also wartete ich mit meiner Antwort.
"Wir werden nicht geschnappt, auch wenn wir Spuren hinterlassen, sie können uns nichts nachweisen und ja, Lysander kann das vermutlich auch, ich selber mache es nicht, weil ich lieber den PC von anderen Hacker und darüber arbeite als mir die Mühe zu machen alles zu verschlüsseln.", grinste ich ihn frech an und dachte darüber nach, wie oft Lysander und ich schon gefühlte 48 Stunden zusammen in einem Raum gesessen haben und ganze Sicherheitssystem lahmgelegt haben und gleichzeitig auch neu programmiert haben. Wir ergänzeten uns auf eine gewisse Art und Weise und das war auch gut so, denn wenn wir beide so eine Störung hätten wäre zu unserer High Schoolzeit Massaker angesagt gewesen. Lysander konnte ich noch vom Morden abhalten, aber trotzdem schlug er manche Leute schon ins Koma.
Meine Hand fuhr durch seine Haare und verwuschelte diese so sehr, dass sie ihm wieder quer über den Augen hingen, eine Geste die ich mache, wenn ich ihm zeigen wollte, dass ich Älter als wer war, dass ich so gesehen mehr verantwortung übernehmen konnte, was aber nicht ganz zu zählen schien, wenn ich H oder Haz neben mir hatte und wir gerade auf gewisse Art und Weise beschäftigt wren, dann konnte ich es total vergessen. Dann war er viel zu dominant, sogar Jake würde den Schwanz einziehen (Achtung Wortspiel).
"Hey, meine Lache ist heiß!", protestierte ich lautstark und verschloss seinen Mund mit meinem. Ich ließ eine Weile lang nicht von ihm ab, bis er behauptete, dass er niemals weiblich sein wollen würde. Was ich willkommen hieß.
"Und wehe du bist es irgendwann, dann häng ich dich an einem Laternenpfahl auf!", bedrohte ich ihn, während ich über ihm lehnte und in seine stahlblauen Augen starrte.

_________________

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Das Schlafzimmer

Nach oben Nach unten

Das Schlafzimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Ähnliche Themen

-
» Noelles Wohnung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dangerous World :: Wohngebiete :: H.Campbell's & H. Dallas' Wohnung-